Kredite für Selbstständige und Freiberufler



Das Statistische Bundesamt verzeichnet stetig steigende Existenzgründungen, immer mehr Menschen wollen eigene Ideen umsetzen und unabhängig von Arbeitgebern sein. Doch besonders in der Anfangsphase besteht ein hoher Finanzbedarf. Mit dem Businessplan, der Geschäftsidee und Statistiken zur Umsatzerwartung erhalten Selbstständige zusätzlich Fördergelder und Starthilfe von Banken. Doch Freiberufler und andere selbstständig tätige Menschen sind immer wieder auf schnelle Kredite angewiesen, etwa wenn das Finanzamt Steuern nachfordert oder Investitionen in Güter, Marketing oder Kundenakquise getätigt werden müssen. Um flexibel zu bleiben und auf Veränderungen am Markt reagieren zu können, sind Kreditinstitute gefragt, die schnell und unbürokratisch Geld bewilligen. Doch Hausbanken sind sehr zurückhaltend und lehnen Kredite für Selbstständige oft ab, ein Drittel aller Gründungen scheitert – auch, weil im Notfall die finanziellen Reserven fehlen. Direktbanken bieten hier entscheidende Vorteile.

Postbank Business Kredit

Postbank
3.93
  • 1,79 % Effektiver Jahreszins
  • 1,78 % Sollzins gebunden
  • 841,41 € monatliche Rate*

* Nettodarlehensbetrag: 10.000 Euro | Laufzeit: 36 Monate | Repr. Beispiel: Effektiver Jahreszins: 4,49%, Sollzins gebunden p.a.: 4,40%, Bearbeitungsgebühr: 0,00%, Nettodarlehensbetrag: 10.000 Euro, Gesamtbetrag: 10.243,21 Euro, Darlehensgeber/-vermittler: Deutsche Postbank AG, Friedrich-Ebert-Allee 114 - 126, 53113 Bonn. Bitte beachten Sie auch die detaillierten Preisinformationen gem §6 PAngV, die Sie über den Infobutton erhalten. Alle Angaben ohne Gewähr. In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Kreditangebote sichern größtmögliche Flexibilität für Selbstständige

Mittlerweile haben einige Direktbanken speziell auf Selbstständige zugeschnittene Kreditangebote in ihrem Portfolio. Am häufigsten findet sich der klassische Ratenkredit, da er nicht zweckgebunden ist, kann er sowohl für unternehmensbezogene aber auch private Anschaffungen genutzt werden. So bieten die Netbank und Barclaycard Ratenkredite für Selbstständige und Freiberufler an. Abhängig von der persönlichen Bonität wird ein Effektivzinssatz gewährt, der während der gesamten Laufzeit bestehen bleibt. Schon Summen ab 1.000 Euro bis zu 50.000 Euro können bewilligt werden, die Rückzahlung erfolgt in monatlichen, gleichbleibenden Raten. Eine weitere Möglichkeit ist der Rahmenkredit, den beispielsweise die Standard Chartered Bank im Angebot hat. Er funktioniert wie ein Dispokredit, kommt aber ohne die hohen Zinsen aus. Der Kunde erhält einen Verfügungsrahmen, der je nach Bedarf voll ausgeschöpft werden kann, ist die wirtschaftliche Situation wieder besser, kann der Kredit ruhen, es werden dann keine Zinsen fällig. Die nötige Bonität vorausgesetzt, weist der Kredit eine unbegrenzte Laufzeit auf, sodass jederzeit finanzielle Reserven zur Verfügung stehen. Für Kunden, die von Banken bereits abgelehnt wurden, bietet sich das Kreditvermittlungsportal Smava an, hier kommen private Anleger und Selbstständige zusammen. Auf Wunsch erhalten Kunden hier aber auch eine Vermittlung an eine führende Kreditbank.

Voraussetzungen für den Erhalt des Kredits für Selbstständige

Auch bei Kreditangeboten für Selbstständige und Freiberufler ist die Kreditwürdigkeit – die Bonität – wichtig. Sie definiert sich über das monatliche Einkommen, hier legen viele Banken Mindesteinkommen fest, die monatlichen Verpflichtungen wie Mietzahlungen sowie den Schufa-Score. Die Auskunftei hat einen Großteil der Deutschen erfasst und beurteilt, wie zuverlässig ein Kredit zurückgezahlt werden kann. Gibt es Schulden oder wurde ein vergangener Kredit nicht vollständig beglichen, sinkt die Wahrscheinlichkeit einer Kreditbewilligung. Zwar sind Sicherheiten in der Regel nicht nötig, die Banken verlangen jedoch einen Einkommensnachweis, dieser kann in Form der letzten Einkommenssteuerbescheide, einer Gewinn-Verlust-Rechnung oder einer anderen betriebswirtschaftlichen Auswertung erfolgen. Besonders ist, dass Banken oftmals nicht an Existenzgründer auszahlen, nur Selbstständige, die bereits seit zwei bis drei Jahren erfolgreich arbeiten, erhalten einen Kredit. Für beide Seiten dient die Restschuldversicherung als zusätzliche Absicherung, sie kostet nicht viel, übernimmt bei schwerer Krankheit oder bei Aufgabe der Selbstständigkeit jedoch die Zahlungsverpflichtungen.

Unverbindliche Kreditanfragen sind kostenlos

Vergleichen hilft Kosten sparen. Zudem passt nicht jedes Angebot zur Lebens- und Unternehmenssituation. Welche Kreditsummen sind möglich, wie sieht es mit der Flexibilität der Laufzeiten aus? Sind Sondertilgungen möglich oder werden Gebühren erhoben? Obwohl Transparenz und Offenheit in Sachen Zinsen und Kreditkonditionen groß geschrieben werden, ist jeder Selbstständige anders. Wenn das Rechenbeispiel nicht ausreicht, hilft eine unverbindliche Kreditanfrage weiter, im Anschluss erhalten Interessierte ein personalisiertes Angebot, das jedoch nicht verpflichtend ist. In der Regel sind solche Anfragen Schufa-neutral, das heißt, sie wirken sich in keinster Weise auf das Schufa-Scoring-Verfahren aus. Mit einem individuellen Angebot lassen sich Laufzeit, Kreditsumme und Rückzahlungsmodalitäten verschiedener Banken noch besser gegenüberstellen. Schließlich müssen Selbstständige auch an die Zukunft ihres Unternehmens denken und sollten sich nicht vorschnell zu einer Entscheidung hinreißen lassen.

 

Nachrichten Kredite für Selbstständige

Kredit für Selbstständige: auxmoney mit neuem Kreditscoring

Kredit für Selbstständige: auxmoney mit neuem Kreditscoring

Selbstständige und Freiberufler haben es traditionell schwer, von der Bank eine Kreditzusage zu erhalten. Vor allem jene Menschen, die nur wenig verdienen oder negative Kreditmerkmale aufweisen, müssen auf eine Umschuldung oder einen Urlaub verzichten. Mit dem Online-Marktplatz auxmoney kommen auch schwer vermittelbare Kunden an dringend benötigtes Geld. Der Anbieter führte nun ein neues Scoring-Verfahren an. […]

Weiterlesen

Viele Selbstständige verdienen weniger als den Mindestlohn

Viele Selbstständige verdienen weniger als den Mindestlohn

Bis zum Jahr 2015 soll der Mindestlohn in Deutschland eingeführt werden. Doch nicht nur Studenten oder Rentner werden von der gesetzlichen Lohnuntergrenze nicht profitieren, auch viele Selbstständige müssen weiterhin mit weniger auskommen. Nach Berechnungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), diese liegen der „Welt am Sonntag“ exklusiv vor, verdient etwa ein Viertel der deutschen Selbstständigen […]

Weiterlesen

Solo-Selbstständige meist mit geringem Einkommen

Selbstständige - Einkommen

Immer mehr Menschen steigen aus dem klassischen Arbeitgeber-Arbeitnehmer-System und machen sich selbstständig. Doch Existenzgründer und Solo-Unternehmer verdienen oftmals nur sehr wenig. Mit der Einkommenssituation von eben jenen Alleinunternehmern hat sich nun das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) beschäftigt. Jede Woche blickt das DIW auf die Wirtschaftsentwicklung, deutschland- und weltweit. Solo-Selbstständige stehen im Zentrum des aktuellen […]

Weiterlesen

IAB-Studie: Freiwillige Arbeitslosenversicherung für viele Selbstständige zu teuer

Arbeitslosenversicherung für Selbstständige oft zu teuer

Selbst bei hoher Qualifikation und guter Berufsausbildung ist das Risiko, nicht genug Aufträge zu erhalten oder schlicht nicht bezahlt zu werden, für Selbstständige groß. Für dieses Risiko können Selbstständige seit 2006 eine freiwillige Arbeitslosenversicherung abschließen. Doch diese ist nach einigen Beitragserhöhungen nun für viele Unternehmer nicht mehr bezahlbar. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der […]

Weiterlesen

Viele Existenzgründer „vergessen“ das Finanzamt

Existenzgründung - Steuern

Deutschlandweit bearbeiten die Finanzämter wieder unzählige Einkommenssteuererklärungen, die Selbstständige am 31. Mai abgeben mussten. Wenn der Steuerbescheid kommt, dürfte für einige Selbstständige jedoch das große Erwachen kommen, denn so mancher hat keine Rücklagen gebildet. Immer mehr Deutsche entschließen sich, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Besonders stark sind die Zahlen bei den Alleinunternehmern angestiegen, […]

Weiterlesen